loader image

Preisklasse: Von zu

Die für den Kauf und Verkauf einer Immobilie in Italien erforderlichen Unterlagen sind solche, die das Eigentum (notarielle Kaufurkunde, Erbschaftserklärung usw.) und die städtebauliche Ordnungsmäßigkeit der Immobilie (Katasterpläne, Hypokatasteraufzeichnungen, Verweise auf Stadttitel), Energieausweis usw.).
Der Vorvertrag ist ein Vertrag, mit dem sich die Parteien verpflichten, die endgültige Kaufurkunde (sogenannte notarielle Urkunde) festzusetzen. Es muss dieselbe Form und denselben Inhalt haben wie die notarielle Urkunde, die den Verkauf formalisiert. Das vorläufige muss innerhalb von 20 Tagen ab dem Zeichnungsdatum bei der Revenue Agency registriert werden. Die Anmeldung soll einen bestimmten Termin für die Vorrunde geben.
Der Energieausweis (Energy Performance Certificate, APE) ist ein von einem qualifizierten Techniker nach Prüfung der Immobilie ausgestellter Ausweis, mit dem Sie alle Informationen darüber erhalten, wie ein Gebäude in Bezug auf Wärmedämmung und Energieverbrauch gebaut wurde. Es ist 10 Jahre gültig. Die vom Fachmann verlangte Gebühr für diesen Service beträgt im Durchschnitt ca. 200 €.
Die Katasterpläne können manchmal aus verschiedenen Gründen nicht auf den aktuellen Stand der Immobilie gebracht werden: Sie sind sehr alt oder die Arbeiten wurden ausgeführt und nicht mehr aktualisiert. Es ist möglich, sie zu aktualisieren, indem Sie sich privat oder über eine Agentur an einen qualifizierten Techniker (Vermesser oder Architekt) wenden, der eine Untersuchung des Grundstücks durchführt und die Grundbuchakten aktualisiert. Die Aktualisierung ist gesetzlich vorgeschrieben, damit ein Verkauf möglich ist. Die vom Fachmann verlangte Gebühr für diesen Service beträgt im Durchschnitt rund 300 Euro.
Der Immobilienagentur wird zum Zeitpunkt der Annahme des Kaufvorschlags durch den Verkäufer in der Regel eine Provision in Höhe von 4% zuzüglich 22% Mehrwertsteuer gezahlt. Die Provision beinhaltet die typischen Agenturleistungen (z. B. Verkaufsförderung und Besuch der Immobilie usw.). Für zusätzliche Leistungen gibt es nur eine Erstattung der Auslagen.
Die von einer Immobilienagentur angebotenen Dienstleistungen sind vielfältig: Werben Sie über Branchen-Webportale für die Immobilie, besuchen Sie sie potenziellen Käufern usw. In der Regel begleitet und schützt die Agentur sowohl Verkäufer als auch Käufer in den verschiedenen und teilweise komplexen Schritten des Verkaufs vor der Übertragung der Abtretung auf die notarielle Urkunde. Der Immobilienmakler tritt in dem Geschäft als "Dritter" auf und hat zu prüfen und zu verifizieren, dass die Verhandlungen in Übereinstimmung mit dem Gesetz durchgeführt werden.
Um eine Immobilie zu verkaufen, muss der Erbe, der die Erbschaft annehmen will, die Annahme mit einer notariellen Urkunde formalisieren. Nach 10 Jahren nach dem Tod des Verstorbenen kann niemand mehr Rechte an dem Grundstück geltend machen.
Der Immobilienmakler schützt, wie bereits erwähnt, sowohl den Verkäufer als auch den Käufer. Um den Käufer zu schützen, prüft die Agentur alle Dokumente, die sich auf die ausgewählte Immobilie beziehen, überprüft deren rechtliche und städtebauliche Ordnungsmäßigkeit und stellt alle Informationen zur Verfügung, die für den Käufer von Interesse sein könnten, sobald er Eigentümer wird.
× Whatsapp